Nahverkehr Meldung

Flug gebucht, Koffer gepackt, pünktlich zum Bahnhof gefahren: Doch der Zug hat Verspätung ­ und schon ist der Flieger weg. Bisher müssen Fahrgäste oft langwierige Prozesse um Schadenersatz führen, egal ob es um die Fahrt zur Arbeit oder um die Urlaubsreise geht. Deshalb will jetzt in Nordrhein-Westfalen eine zentrale Schlichtungsstelle der Verbraucherzentrale vermitteln. "Diese außergerichtliche Konfliktlösung wird kostenlos sein", erklärt Udo Sieverding von der Verbraucherzentrale NRW. In das Projekt sollen möglichst viele der rund 100 Nahverkehrsbetriebe des Landes eingeschlossen werden. NRW-Verkehrsminister Ernst Schwanhold hat eine Finanzierung zugesagt. Sein Ministerium will noch in diesem Jahr Mindeststandards für den Öffentlichen Personennahverkehr formulieren. Danach sollen Busse und Bahnen ihre Pünktlichkeit deutlich steigern. Verspätungen von mehr als fünf Minuten oder Zugausfälle sollen angekündigt sowie Alternativverbindungen genannt werden. Bei Unterschreitung dieser Standards sollen Kunden ein Recht auf Ausgleichszahlungen haben.

Kontakt:
Verbraucherzentrale NRW
Mintropstraße 27
40215 Düsseldorf
Nahverkehr@vz-nrw. de

Dieser Artikel ist hilfreich. 83 Nutzer finden das hilfreich.