Nahrungsergänzungsmittel für Kinder

Nahrungsergänzungsmittel für Kinder: Bestenfalls überflüssig

3
Inhalt

Gummibärchen mit Vitaminen, Lutschtabletten mit Kalzium, Fischölkapseln mit Omega-3-Fettsäuren und Multivitaminsäfte mit allen Vitaminen, die ein Kind täglich braucht: Glaubt man der Werbung, leben Kinder erst mit Nahrungsergänzungsmitteln richtig gesund. Dabei ist eher das Gegenteil der Fall. Die Stiftung Warentest hat 23 Nahrungsergänzungsmittel für Kinder untersucht. Die meisten Produkte sind überflüssig und überdosiert. Eines enthielt sogar Spuren einer krebsverdächtigen Substanz.

test klärt auf.

Im Test: 13 Nahrungsergänzungsmittel für Kinder aus Apotheken, Drogerie- und Supermärkten. Zusätzlich 10 Produkte aus deutschsprachigen Onlineshops. Preise: 7 Cent bis 1,13 Euro pro Tagesdosis.

3

Mehr zum Thema

  • Vitamine und Mineralstoffe Diese Mengen brauchen Sie täglich – und mehr nicht

    - Viele schwören auf Nahrungs­ergän­zungs­mittel. Oft sind sie über­flüssig. Wir sagen, welche Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen optimal sind und wann es zu viel wird.

  • Mittel mit Omega-3-Fett­säuren im Test Warum Fisch­ölkapseln & Co wenig bringen

    - Fisch­ölkapseln werden stark beworben, sie sollen unter anderem gut fürs Herz sein. Als Schlüssel­stoffe gelten die enthaltenen Omega-3-Fett­säuren. Auch pflanzliche...

  • Vitamin D Wie es wirkt, wer viel davon braucht

    - Wie bildet der Körper Vitamin D? Wem helfen Ersatz­präparate? Und wie steht es mit Wirk­samkeits­beweisen? Hier gibt es Antworten rund um das Sonnen­vitamin.

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 10.05.2022 um 13:32 Uhr
Sanostol Lutschtabletten

@Drstiewe: Wir schreiben nicht, dass Sanostol Lutschtabletten krebserregend sind. Im Rahmen unserer Untersuchung stellten wir allerdings fest, dass die Lutschtabletten als Nahrungsergänzung für Kinder „nicht geeignet“ sind. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Veröffentlichung.

Drstiewe am 08.05.2022 um 20:49 Uhr
Kommentat von dr. Stiewe

Sanostol Tabletten hingegen sind wahrlich nicht krebserregend im Gegenteil. Auch beim Verzehr grösserer Mengen dieser Lutschtabletten überwiegen dennoch die positiven, gesundheitsfördernden Substanzen. Gruss Dr. STIEWE

Nicole_Berlin am 20.04.2022 um 23:41 Uhr
Sirup

Ich wähle nur hochwertige und bewährte Vitamine für mein Kind, also kaufe ich Vitamama Immunotops Syrup nicht zum ersten Mal. Ich bin mit der Zusammensetzung völlig zufrieden, es gibt keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder künstliche Aromen drin. Dafür sind drin Pflanzenextrakte mit Vitaminen, die für den wachsenden Körper notwendig sind, und der Geschmack ist echt gut. Der Sirup ist angenehm zu trinken, leicht süß, aber dank Inulin, es gibt überhaupt keinen Zucker in der Zusammensetzung.