Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt davor, Kapseln aus Rotschimmelreis, auch Red Rice oder Roter Reis genannt, zu schlu­cken. Sie werden im Internet als Nahrungs­ergän­zungs­mittel angeboten, wirken aber wie Medikamente. Grund ist der Inhalts­stoff Monakolin K. Er ist identisch mit dem Wirk­stoff Lova­statin, der in verschreibungs­pflichtigen Cholesterinsenkern einge­setzt wird. Beide können Muskulatur und Leber schaden. Schon 5 Milligramm Monakolin K haben eine nennens­werte pharmakologische Wirkung. Red-Rice-Produkte ab einer Tages­dosis von 5 Milligramm sind laut BfArM als zulassungs­pflichtige Arznei­mittel einzustufen. Die Nahrungs­ergän­zungs­mittel sind oft höher dosiert. Rotschimmelreis entsteht, wenn Reis mit speziellen Schimmelpilzen fermentiert wird. In Asien zählt er zur traditionellen Medizin.

Dieser Artikel ist hilfreich. 22 Nutzer finden das hilfreich.