Glossar

Gerad- und Zickzackstich

Sie sind Grundlage für die Stichprogramme. Der Geradstich näht feste Stoffe zusammen, der Zickzackstich elastische Stoffe und versäubert Kanten.

Nutzstiche

Sie entstehen aus der Kombination von Gerad- und Zickzackstichen. Sind Stichlängen und -breiten frei wählbar, ergeben sich die größten Variationsmöglichkeiten. Nützlich sind ein Blindstich für nicht sichtbare Nähte und ein Elastikstich für dehnbare Stoffe. Der Overlockstich (Überwendlingstich) versäubert und vernäht Schnittkanten. Das schafft eine besonders elastische Naht (fehlt bei der Singer 8280).

Nähfüße

Der Universalfuß für Gerad- und Zickzackstiche ist selbstverständlich, meist auch ein Knopfloch- und Reißverschlussfuß (letzterer fehlt bei Elna 1000). Füße für spezielle Näharbeiten wie Overlock- oder Blind(saum)stichfuß müssen manchmal extra gekauft werden.

Knopflochautomatik

Nähmaschinen Test

Stichwahl: Beim vierstufigen Knopfloch werden Raupen und Riegel einzeln eingestellt.

Ein Nähfuß, in den der Knopf hineingelegt wird, näht das Knopfloch genau in der passenden Größe. Bei der einstufigen Automatik näht die Maschine alles allein. Bei der vierstufigen muss die Näherin beide Raupen und beide Riegel manuell anfordern.

Schnellwechsler

Schnappsystem, mit dem sich Nähfüße ohne Hilfsmittel wie Schraubendreher ruckzuck auswechseln lassen. Selbst bei billigen Maschinen heute Standard.

Greifersystem

Nähmaschinen Test

Vertikaler Greifer (oben): Die Stichplatte verdeckt Spulenkapsel und Unterfadenspule. Horizontaler Greifer (unten): Die Spule liegt waagerecht und sichtbar vor der Stichplatte.

Vertikaler Greifer (oben): Die Stichplatte verdeckt Spulenkapsel und Unterfadenspule. Horizontaler Greifer (unten): Die Spule liegt waagerecht und sichtbar vor der Stichplatte.

Beim senkrechten (vertikalen) Greifersystem sitzt die Kapsel für die Unterfadenspule verdeckt unter der Nähplatte in der Zentralspule (central bobbin, daher auch CB-Greifer genannt). Das Einsetzen der Spule und Heraufholen des Unterfadens erfordert einige Übung. Beim waagerechten System ist die Kapsel fest im horizontalen Umlaufgreifer eingebaut. Die Spule ist im Blick und man sieht, wie sie sich leert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1447 Nutzer finden das hilfreich.