Tipps

Ausprobieren. Wenn Sie morgens mit verspanntem Nacken aufwachen, kann das am Kissen liegen. Probieren Sie dann drei bis vier Wochen lang mit einem Nacken­stützkissen, ob sich die Schmerzen legen. Wenn ja, sollten Sie weiterhin ein Nackenkissen verwenden. Wenn nicht, sollten Sie die Ursachen medizi­nisch abklären. Haben Sie gar keine Probleme mit Nacken­schmerzen, brauchen Sie auch kein Nacken­stützkissen. Wichtig: Wer ein Nacken­stützkissen ausprobiert und mit dem vorgeformten Kissen nicht klar­kommt, sollte sich nicht weiterquälen und statt­dessen Alternativen ausprobieren wie zum Beispiel Dinkelkissen.

Richtige Höhe heraus­finden. Messen Sie als Seiten­schläfer Ihre Schulterbreite und als Rücken­schläfer Ihren Abstand zwischen Hinterkopf und Wand in aufrechter, entspannter Haltung mit dem Rücken zur Wand. So können Sie die ideale Abstützhöhe für Ihr Kissen ermitteln. Berück­sichtigen Sie dabei auch die Matratzenhärte. Auf einer weichen Matratze sinkt der Oberkörper tiefer ein. Dementsprechend flacher als zuvor ausgemessen muss das Kissen sein. Bei manchen Kissen können Sie Höhe und Härte mithilfe von heraus­nehm­baren Schichten verstellen. Bei anderen hilft es schlichtweg, das Kissen zu drehen und wenden, um heraus­zufinden, wie es einen am besten stützt.

Rücken­schläfer, aufgepasst! Wenn Sie Rücken­schläfer sind oder auf der Seite schlafen und schmale Schultern haben, sollten Sie genau hinsehen: Mehrere Nackenkissen aus unserem Test sind für diesen nied­rigen Stützbedarf zu hoch. Ungüns­tige Folge: Die Hals­wirbelsäule knickt ab.

Vor dem Kauf. Probieren Sie im Geschäft Kissen aus, möglichst auf einer Matratze, die ähnlich hart ist wie Ihre heimische. Beim Onlinekauf können Sie das Kissen zu Hause testen und gegebenenfalls vom Rück­gaberecht Gebrauch machen.

Kissen mit Viskomaterial. Wenn Sie bevor­zugt kühl schlafen, sollten Sie bedenken: Manche Modelle mit diesem Spezialschaum können bei 18 Grad Celsius noch recht fest sein. Dann muss Ihr Kopf das Kissen erst anwärmen, ehe es weicher und gemütlich wird.

Jetzt freischalten

TestNackenkissentest 09/2017
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 5 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 86 Nutzer finden das hilfreich.