Naturland: Naturland Fair

Testergebnisse

Nachhaltigkeitssiegel für Lebensmittel 05/2016
Naturland: Naturland FairGewichtungTesturteil
Aus­sagekraft 100 %sehr hoch
Anforderungs­niveau 40 %gut
Über­greifende Kriteriensehr gut
Öko­nomische Kriterien 1gut
Soziale Kriteriensehr gut
Öko­logische Kriterien 2gut
Umsetzung in der Praxis 525 %sehr gut
Kaffeesehr gut
Kakao 3sehr gut
Teesehr gut
Süd­früchte 4sehr gut
Management der Organisation 35 %sehr gut
Kriterien­ent­wick­lungsehr gut
Kon­troll­mecha­nismensehr gut
Wirkungs­ana­lysen 6gut
Trans­parenzgut

Produktmerkmale

Wei­tere Merkmale
Stan­dard sichert Mindest­preis für Rohware zu ja
Stan­dard schreibt Zahlung von Prä­mien vor 7ja
Roh­stoffe müssen Biokriterien ent­sprechen ja
Ein­satz von Gen­technik ver­boten ja
Mindest­anteil bei Mono­pro­dukten 8über 50 Prozent
Mindest­anteil bei Misch­pro­dukten 8über 50 Prozent
sehr gut
gut
befriedigend
ausreichend
mangelhaft
  • ja = ja
  • nein = nein

Aus­sagekraft des Siegels in fünf Stufen: sehr hoch, hoch, mittel, nied­rig, sehr nied­rig.

  • 1 Werden zum Beispiel Vorgaben für Mindestlöhne gemacht und lange Lieferbeziehungen vereinbart?
  • 2 Gibt es Vorschriften, etwa zum Einsatz von Pestiziden, zum Schutz der Böden und des Klimas?
  • 3 Exemplarisch geprüft anhand von Kakao-Produkten: Schokolade (Transfair, Rainforest Alliance), kakaohaltiges Getränkepulver (Rapunzel Naturkost, Utz), Trinkschokolade (Naturland).
  • 4 Exemplarisch geprüft anhand von Südfrüchten: Kokosmilch (Naturland), Bananen (Transfair), getrocknete Datteln (Rapunzel Naturkost), Ananas (Rainforest Alliance).
  • 5 Wurden konkrete Produkte nach vorgegebenen Kriterien erzeugt? Können sie zurückverfolgt werden?
  • 6 Wird überprüft, ob sich durch die Vorgaben des Siegels die Situation der Bauern verbessert?
  • 7 Gibt es Sonderzahlungen, etwa für den Bau einer Lagerhalle oder Schule?
  • 8 Wie viel zertifizierte Ware müssen Monoprodukte wie Kaffee und Mischprodukte aus mehreren Zutaten wie Schokolade enthalten, damit sie ein Logo tragen dürfen?