Natur­land Fair: Stark im Umwelt­schutz

Nach­haltig­keits­siegel Test

Versprechen. „Natur­land ist den ganz­heitlichen Prinzipien einer nach­haltigen Wirt­schafts­weise verpflichtet: ökologisch, zukunfts­weisend und fair. Zweck und Aufgabe von Natur­land ist der Schutz unserer Umwelt und die Erhaltung der natürlichen Lebens­grund­lagen durch eine ökologische Wirt­schafts­weise in allen Bereichen des Land­baus.“

Anfänge. Der Bioanbau­verband Natur­land wurde 1982 gegründet und hat sich dem Ökoland­bau und dem Natur­schutz verschrieben. Es gab eine frühe Zusammen­arbeit mit Gepa. Seit 2010 können Lizenznehmer des Natur­land-Logos eine zusätzliche Fair-Zertifizierung erwerben.

Markt­bedeutung. Natur­land ist zweitgrößter deutscher Bioanbau­verband. Natur­land-Fair-Produkte machen ein Zehntel des Gesamt­sortiments von Natur­land aus. Der Verband sitzt in Gräfelfing bei München und hat 37 Beschäftigte.

Sortiment. 600 Produkte: sowohl traditionelle aus der Ferne wie Kaffee, Tee, Gewürze, Bananen, als auch heimische Produkte wie Milch, Gemüse, Getreide und Wein aus Deutsch­land und Europa.

Testfazit. Einziges Siegel mit sehr hoher Aussagekraft. Die Biozertifizierung ist Pflicht. Starke ökologische und sehr starke soziale Ausrichtung. Natur­land konnte in nahezu allen Fällen seine gelabelten Produkte problemlos zurück­verfolgen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 94 Nutzer finden das hilfreich.