Die Banken haben ihr Nachhaltigkeitsmanagement verbessert. Besser geworden sind ihr Umgang mit Mitarbeitern, ihre Korruptionsprävention und die ökologische Bilanz der eigenen Geschäftstätigkeit. Das meldet die Beratungsgesellschaft imug aus Hannover. Imug hat Schuldverschreibungen von 102 Finanzinstituten aus 16 europäischen Staaten und den USA bewertet.

Nahezu jede zweite Bank fiel durch kritische Firmenkredite und Projektfinanzierungen, Engagements in Steueroasen oder heikle Investments auf. Kritisch sieht imug zum Beispiel Investments in Herstellerfirmen von Streubomben oder die Finanzierung von Atomkraftwerken.

Die Commerzbank hat die Gesamtnote „positiv“ bekommen. Gut findet imug außerdem den Rückzug der Bank aus der Finanzierung eines Atomkraftwerks in einem erdbebengefährdeten Gebiet in Indien. Ebenfalls „positiv“ hat die Bayern LB abgeschnitten. Ihre Fondstochter Bayern Invest hatte in der Vergangenheit Aktien von Streumunitionsherstellern im Bestand, doch mittlerweile hat diese eine Richtlinie erlassen, die das verbietet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 33 Nutzer finden das hilfreich.