Nach­barschafts­streit Meldung

Eigentümer müssen in ihrem Garten keine Zweige des Nach­barn dulden.

Ein Haus­eigentümer kann verlangen, dass die Nach­barn Äste zurück­schneiden, die von ihren Bäumen auf sein Grund­stück ragen. Er muss seine Ansprüche aber inner­halb von drei Jahren geltend machen – gerechnet ab dem Ende des Kalender­jahres, in dem die Äste erst­mals über die Grundstücks­grenze wuchsen.

Lässt er die Frist verstreichen, ist sein Anspruch verjährt, entschied der Bundes­gerichts­hof (Az. V ZR 136/18). Dann bleibt ihm nur noch die Möglich­keit, selbst zur Säge zu greifen und die störenden Zweige zu entfernen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.