Nach dem Fest Meldung

Glanz und Gloria sind vergänglich, und auch der Weihnachtsbaum wird nach dem Fest entsorgt. In vielen Orten gibt es Sammlungen, meist um den Dreikönigstag am 6. Januar herum. In Berlin beispielsweise sammelt die Stadtreinigung die abgeschmückten Bäume ein. Die Berliner können sie einfach an die Straße stellen. Das Abschmücken ist wichtig, weil die Bäume später kompostiert werden. Jedes Jahr rund 400 000 Stück. In einigen Städten gibt es Sammelstellen, bei denen die Bäume abzuliefern sind. Zum Teil sammeln auch Kirchen- oder Jugendgruppen die Bäume ein, manchmal gegen eine kleine Spende. Infos finden sich in der Tagespresse, bei der Stadt oder dem Reinigungsbetrieb.

Zum Teil werden die Bäume auch verbrannt, was für die Umwelt nicht so gut ist wie das Kompostieren. Manche gut erhaltenen Bäume landen auch als Tierfutter im Zoo. Und der große Weihnachtsbaum, der 2002 im New Yorker Rockefeller Center stand, diente danach den Polarbären im Zoo als Klettergerüst.

Dieser Artikel ist hilfreich. 399 Nutzer finden das hilfreich.