Wer nach einem Unfall einen teureren Mietwagen nutzt als ein vom Versicherer angebotenes Fahr­zeug, verstößt gegen seine Schaden­minderungs­pflicht. Der Bundes­gerichts­hof gewährte einem Mann deshalb keinen Anspruch auf Ersatz der Differenz­kosten (Az. VI ZR 563/15). Nach Ansicht der Richter wäre das güns­tigere Auto zumut­bar gewesen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.