Muttermilch Meldung

Übergewicht kommt bei gestillten Kindern später seltener vor. Zu diesem Ergebnis führte eine Studie der Harvard-Universität an mehr als 15.000 Jungen und Mädchen zwischen 9 und 14 Jahren. Jugendliche, die in den ersten sechs Lebensmonaten nahezu ausschließlich Muttermilch bekamen, hatten ein um 22 Prozent niedrigeres Risiko, zu viel Fett anzusetzen, als jene, die im Wesentlichen mit Flaschenmilch gefüttert wurden. Besonders günstig für das spätere Gewicht scheint es zu sein, wenn Säuglinge mindestens sieben Monate lang Muttermilch bekommen.

Deutlich erkennbar war aber auch, dass "Fettleibigkeit bei der Mutter in direktem Zusammenhang zu Adipositas bei ihrem Kind steht": Übergewichtige Mütter mit einem Body-Mass-Index von über 30 hatten viermal so häufig übergewichtige Kinder wie Frauen mit Normalgewicht. Die Wissenschaftler empfehlen, das Stillen deutlich zu fördern ­ nicht nur als die gesündeste Säuglingsernährung, sondern auch als Prävention gegen den Anstieg von Fettleibigkeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 103 Nutzer finden das hilfreich.