Mutmacher

Tipps

0
Inhalt
  • Einspruch. Sie können sich in Beckers Prozess einklinken. Dazu müssen Sie Einspruch einlegen, sobald Sie Ihren Steuer­bescheid für das Jahr 2015 bekommen. Nennen Sie darin das Aktenzeichen BFH III R 62/13 und beantragen Sie, dass Ihr Einspruch ruht, bis über das Verfahren von Reina Becker entschieden wurde. So können Sie mitgewinnen, falls die Klägerin vor dem Bundes­verfassungs­gericht erfolg­reich ist.
  • Entlasten. Der Entlastungs­betrag für ­Allein­erziehende stieg 2015 von 1 308 Euro auf 1 908 Euro. Er steht ­Ihnen zu, wenn Sie als Mutter oder Vater allein­stehend sind und Anspruch auf Kinder­geld und Kinder­frei­betrag haben. Wenn Sie einen Lohsteuerermäßigungs­antrag beim Finanz­amt stellen, profitieren Sie schon beim nächsten Netto­gehalt. Den Entlastungs­betrag können Sie aber auch mit der nächsten Einkommens­steuererklärung geltend machen.
0

Mehr zum Thema

  • Steuern sparen am Jahres­ende Elf Steuertipps für Sie

    - Bis Silvester Geld für Job, Gesundheit oder Hand­werker auszugeben, erhöht die Chance auf eine Steuererstattung. Wer jetzt die Weichen stellt, spart auch in 2022 Steuern.

  • Sonder­ausgaben Rentenzahlung, Spenden und Riester senken Steuerlast

    - Mit einem Potpourri aus Vorsorgeaufwendungen, Kirchen­steuer, Kinder­betreuung, Unterhalt und Spenden lassen sich Steuern sparen. So machen Sie diese Posten geltend.

  • Steuerklasse ändern Das ist Ihre optimale Steuerklasse

    - Ob Heirat, Kind, Karriere oder Jobverlust – oft lohnt sich ein Steuerklassen­wechsel. Lesen Sie, welche Steuerklasse für Sie die richtige ist und was es zu beachten gibt.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.