Mutmacher

Tipps

18.10.2016
Inhalt
  • Betriebsrat. Sie haben das Recht, einen Betriebsrat zu gründen, wenn in Ihrer Firma mindestens fünf Mitarbeiter beschäftigt sind. Ein Betriebsrat vertritt die Interessen der Mitarbeiter und stärkt ihre Rechte. Kandidieren dürfen voll­jährige Mitarbeiter, die seit mehr als sechs Monaten dem Betrieb angehören. Leitende Angestellte dürfen nicht in den Betriebsrat.
  • Gründung. Wenden Sie sich an Ihre Geschäfts­leitung, wenn Sie einen Betriebsrat bilden wollen. Einige Unternehmen unterstützen das, andere lehnen es ab. Gewerk­schaften helfen bei der Gründung.
  • Wahl­vorstand. Bei einer ersten Versamm­lung mit der Mehr­heit der Arbeitnehmer wird ein Wahl­vorstand mit mindestens drei wahl­berechtigten Mitarbeitern gebildet. Der Wahl­vorstand organisiert anschließend die Betriebs­rats­wahlen.
18.10.2016
  • Mehr zum Thema

    Über­stunden Was Chef und Arbeitnehmer beachten müssen

    - Hier lesen Sie, wann und wie viele Über­stunden Vorgesetzte anordnen können, welche Regeln Beschäftigte beachten müssen und wann es tatsäch­lich kein Geld für Mehr­arbeit...

    Leserfrage Darf ich zu Hause bleiben, wenn Kitty krank ist?

    - Für viele Menschen gehören Katze oder Hund zur Familie. Doch dürfen Arbeitnehmer zu Hause bleiben, wenn ihr Haustier krank ist? Nur in ganz bestimmten Fällen, erklärt der...

    Arbeits­zeit Rufbereitschaft ist für Feuerwehr­leute Dienst

    - Rufbereitschaft ist Dienst­zeit. Das entschied das nieder­sächsische Ober­verwaltungs­gericht (Az. 5 LB 49/18) und gab damit zwölf Feuerwehr­leuten aus Oldenburg recht....