Whistleblower werden

  • Unterstüt­zung. Menschen, die gegen Widerstände Mängel öffent­lich machen wollen, erhalten beim Verein Whistleblower Netzwerk e. V. Beratung.
  • Absicherung. Wenn Sie selbst gegen Ihren Arbeit­geber vorgehen müssen, sprechen Sie vorher mit einem Anwalt für Arbeits­recht. In berechtigten Fällen brauchen Sie bei einem Verstoß gegen arbeits­vertragliche Pflichten keine Kündigung zu fürchten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.