Für Arbeitnehmer

Doppelter Haushalt

Bisher gilt: Der Steuer­vorteil ist nur möglich, wenn sich Haupt- und Zweit­wohnung an unterschiedlichen Orten befinden. Doch wie ist es in Groß­städten? Der Bundes­finanzhof muss klären, ob ein doppelter Haushalt auch vorliegen kann, wenn beide Wohnungen in derselben Gemeinde liegen. Als Begründung gaben die Kläger an, dass auf diese Weise eine Wegzeit zur Arbeit von mehr als einer Stunde ­vermieden werde (BFH, Az. VI R 2/16).

Zusatz­versicherung des Arbeit­gebers

Ist eine Zusatz­kranken­versicherung, die der Arbeit­geber zugunsten des Arbeitnehmers abge­schlossen hat und durch die der Arbeitnehmer lediglich einen Anspruch auf Sach­leistung hat, als Barlohn zu versteuern (BFH, Az. VI R 13/16)?

Arbeits­zimmer

Auch für Berufs­tätige mit Heim­arbeits­plätzen gibt es aktuell ein interes­santes Verfahren: Wie viel darf ein freiberuflicher ­Dozent mit zwei Haushalten abrechnen, wenn er an beiden Orten ein Arbeits­zimmer unterhält (BFH, Az. VIII R 15/15)?

Lohn­ersatz

Arbeitnehmer, die Lohn­ersatz­leistungen wie Eltern­geld beziehen, könnten von einer Verfassungs­beschwerde profitieren. In dem Verfahren geht es darum, ob steuerfreie Leistungen um die Werbungs­kostenpauschale gekürzt werden müssen. Damit würde sich die dem Progressions­vorbehalt unterliegende Ersatz­leistung erheblich vermindern (BVerfG, Az. 2 BvR 3057/14).

Übungs­leiterfrei­betrag

Der Bundes­finanzhof muss auch entscheiden, ob Verluste aus einer neben­beruflichen Übungs­leiter­tätig­keit berück­sichtigt werden, wenn die Einnahmen aus dem Neben­job den Frei­betrag von 2 400 Euro pro Jahr gar nicht über­steigen (BFH, Az. VIII R 17/16).

Master­studium

Sind Kosten für ein Aufbaustudium (Master of Laws) als vorwegge­nommene Werbungs­kosten auch abzieh­bar, wenn der Steuerzahler dafür ein Stipendium erhalten hat (BFH, Az. VI R 29/16)?

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.