Muster­brief Kredit­bearbeitungs­gebühr So fordern Sie Ihr Geld zurück

07.07.2017
Muster­brief Kredit­bearbeitungs­gebühr - So fordern Sie Ihr Geld zurück
© Thinkstock / J. Wendler

Banken dürfen für Kredite keine Bearbeitungs­gebühren verlangen. Entsprechende Klauseln in ihren Geschäfts­bedingungen sind unzu­lässig. Das haben der Bundes­gerichts­hof (BGH) und zahlreiche weitere Gerichte entschieden. Das gilt nicht nur für Bank­kredite, sondern auch für Darlehens­gebühren bei Bauspardarlehen. Die Folge: Kredit­kunden können Erstattung von vielen Milliarden Euro verlangen. test.de und Finanz­test bieten Ihnen einen Muster­brief für die Rück­forderung.

Klarer Fall

Die Begründung der Richter: Die Bearbeitung eines Kredits ist keine Dienst­leistung für den Kunden. Es liegt vielmehr im eigenen Interesse der Bank oder Bausparkasse, die Zahlungs­fähig­keit des Kunden zu prüfen und den Vertrags­abschluss vorzubereiten. Dafür darf sie nicht extra kassieren.

Muster­brief

Mit unserem Muster­brief können Sie gezahlte Bearbeitungs­gebühren zurück­fordern. Kopieren Sie den Muster­brief in Ihr Text­ver­arbeitungs­programm, fügen Sie Adressen und fehlende Daten ein und löschen Sie unsere Bearbeitungs­hinweise. Was Sie tun können, wenn die Bank sich weigert, beschreibt test.de im Special Kreditbearbeitungsgebühren. test.de liefert außerdem Fragen und Antworten zum Thema. Und wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen: Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.

Die Muster­texte zur Erstattung von rechts­widrigen Kredit­bearbeitungs­gebühren hat test.de erst­mals am 13.12.2011 veröffent­licht und sie seitdem mehr­fach aktualisiert, zuletzt am 07.07.2017.

Download Infodokument downloaden

  • Mehr zum Thema

    Kredite Die besten Darlehen für Sie

    - Unser Raten­kredit­vergleich enthält Effektivzins­sätze für typische Kredithöhen und Lauf­zeiten. Gratis-Rechner helfen bei der Suche nach dem passenden Kredit­angebot.

    Raten­kredite So wehren sich Kunden gegen Kredit­wucher

    - Hundert­tausende von Bank­kunden stecken in Raten­krediten fest. Oft treiben Gebühren und Rest­schuld­versicherungen die Kosten. Daran verdienen Banken zusätzlich. Doch...

    Private Kranken­versicherung Axa-Kunden bekommen kein Geld zurück

    - Der Bundes­gerichts­hof hat entschieden: Die Beitrags­erhöhungen der Axa für ihre private Kranken­versicherung in den Jahren 2012 und 2013 sind nicht deswegen unwirk­sam,...