Musikhandys ungefährlicher Headset verringert Belastung

15.12.2005

Die in Handys ein­gebauten Musikspieler stehen nicht nur bei jugendlichen Käufern hoch in der Gunst. Immer ist ein Headset, die Kombination aus Minikopfhörern und Mikrofon, mit im Spiel. Bessere Mo­delle bieten sogar einen achtbaren Stereoklang und immer dient das Anschlusskabel als Antenne, falls das Musikhandy auch Radiosender empfängt. Positiv: Mit Headset sinkt die Strahlenbelastung des Kopfes (Stichwort „Elek­tro­smog“). Das trägt dem Vorsorge­gedanken Rechnung, wonach vor allem Kinder und Jugendliche Belastungen durch elektromagnetische Strahlung der Mobiltelefone verringern sollten. Empfehlenswert: Das Handy sollte Musik auch bei ausgeschalteter Telefonfunktion spielen können (Flugzeugmodus), wie zum Beispiel beim Sony Ericsson W800i.

15.12.2005
  • Mehr zum Thema

    Smartphone-Test 2021 Der große Handy-Vergleich

    - Güns­tiges Einstiegs­handy oder teures Edel-Smartphone? Top-Kamera oder lange Akku­lauf­zeit? Android oder iOS? Der Smartphone-Test weist den Weg zum passenden Handy.

    Samsung Galaxy Fold 5G Das erste falt­bare Smartphone im Test

    - Nach Display-Defekten an Testgeräten hat Samsung sein 2100 Euro teures Flaggschiff-Smartphone Galaxy Fold 5G mit etwas Verzögerung nun doch in den Handel gebracht. Die...

    Huawei P30 und P30 Pro Gelungene Modell­pflege

    - Die neuen Oberklasse-Smartphones P30 und dem P30 Pro von Huawei treten die Nach­folge der bisherigen Flaggschiff­modelle P20 und P20 Pro an. Der chinesische Anbieter...