Interview: Internet kontra Laden

Songs aus dem Internet oder besser aus dem CD-­Geschäft? Franka F. und Matteo B., beide 15 Jahre, sind da unterschiedlicher Meinung.

Woher bekommt ihr denn eure Musik?

Franka: Ich bekomme MP3-Dateien von Freunden geschickt oder lade mir Musik aus legalen Bezahlportalen im Netz herunter.

Matteo: Ich kaufe mir meine Musik immer nur auf CDs im Plattenladen.

Habt ihr bestimmte Gründe dafür?

Franka: Im Internet Musik herunterzuladen ist praktisch und nicht so zeitaufwendig.

Matteo: Aber Musik-CDs in Ruhe im Laden auszusuchen, gibt mir doch irgendwie ein anderes, besseres Gefühl.

Aber du könntest doch Songs aus dem Netz auch auf CD brennen.

Franka: Genau. Das finde ich ja so praktisch. Allerdings mache ich das nur in manchen Fällen, wenn ich zum Beispiel einer Freundin etwas schenken will oder auch um die Songs unabhängig vom PC zu sichern.

Matteo: Ja, das mit dem Brennen stimmt schon. Trotzdem ist Musik aus dem Netz für mich nicht dasselbe wie eine echte gekaufte CD – einfach keine handfeste Musik.

Handfeste Musik – was soll das sein?

Matteo: „Handfest“ ist Musik, wenn sie mit Layout daherkommt. Also ein Book­let zum Beispiel, das muss für mich einfach sein.

Franka: Es geht aber doch um die Musik, nicht ums Layout.

Matteo: Doch, weil im Beiheft eben ein Stück Kunst enthalten ist, es viel über die Gruppe sagt. Texte habe ich auch gern zum Mitlesen.

Könnt ihr euch vorstellen, eines Tages euren Standpunkt zu ändern?

Matteo: Nein. Denn nur wenn man im Laden Booklets vergleicht oder durch die Regale stöbert, kann man neue Bands, aber auch neue Musikrichtungen kennen lernen. Außerdem sind mir grundsätzlich ganze Alben lieber als einzelne Titel, weil ich mir einen Gesamteindruck von der Musik der jeweiligen Interpreten machen will.

Franka: Ich bleibe bei Musik aus dem Netz. Da ich gern mehrere Künstler durcheinander höre, ist das für mich oft auch einfach sinnvoller. Denn manchmal gefällt mir auf einer Platte sogar nur ein einziger Song. Dann lohnt es sich nicht, extra dafür ein ganzes Album im Laden zu kaufen.

Was habt ihr euch zuletzt gekauft?

Franka: „Tripping“ von Robbie Williams.

Matteo: Zuletzt habe ich mir „In Between Dreams“ von Jack Johnson gekauft. Und da war auch ein richtig tolles Booklet dabei.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1763 Nutzer finden das hilfreich.