Musik digitalisieren

Ausgewählt, geprüft, bewertet

Musik digitalisieren Testergebnisse für 8 Digitalisieren von Audio 2010

Anzeigen
Inhalt

Im Test: Acht Produkte zum Digitalisieren von Musik (Schallplatten und Kassetten).
Einkauf der Prüfmuster: September / Oktober 2009.
Preise: Überregionale Handelserhebung im November / Dezember 2009.

Abwertungen

Das test-Qualitätsurteil kann nicht besser als das Gruppenurteil Ton sein. Ist der Stromverbrauch „ausreichend“, wird das test-Qualitätsurteil um eine halbe Note abgewertet.

Ton: 60 %

Vier Experten und ein interessierter Laie be­werteten in Hörtests die Klangqualität von Aufnahmen aus den Bereichen Sprache (Hörspiel), Popmusik und klassische Musik zum einen direkt nach der Digitalisierung sowie sofern vorhanden nach der automatischen Optimierung der Aufnahme. Zusätzlich bewerteten drei Experten die Qualität der am Prüfmuster erzeugten Audio-CDs. Die Bewertung erfolgte dabei stets im Vergleich zum Original, das jeweils auf einem hochwertigen Schallplattenspieler bzw. Kassettendeck wiedergegeben wurde. Außerdem bewerteten drei Experten in einem Hörtest die Klangqualität bei der Wiedergabe von Schallplatte oder Kassette beim Anschluss an einen hochwertigen Verstärker mit entsprechenden Kopfhörern.

Handhabung: 35 %

Zwei Experten bewerteten die gedruckte und elektronische Gebrauchsanleitung unter anderem auf Ausführlichkeit, logisch richtige Reihenfolge, Bebilderung, Sicherheitshinweise und prüften die erstmalige Inbetriebnahme (Geräte anschließen, Software installieren). Zwei Experten und drei Laien bewerteten die tägliche Benutzung (digitalisieren, bearbeiten, Dateien aufteilen und benennen).

Stromverbrauch: 5 %

Messung und Bewertung der Wirkleistungsaufnahme in Betrieb (Wiedergabe), im Leerlauf (Stopp) und im ausgeschalteten Zustand.

Zusätzlich wurden im Dezember 2009 zwei exemplarisch ausgewählte Dienstleister verdeckt in Anspruch genommen, die über Websites überregional das Digitalisieren von Tonträgern anbieten. Beiden wurden jeweils vier Schallplatten (Klassik, Doppelalbum Pop und eine LP mit starken Gebrauchsspuren) zur Digitalisierung auf Audio-CD und im MP3-Format zugesandt. Drei Experten bewerteten die Klangqualität der digitalisierten Aufnahmen in Vergleich zum Original. Zusätzlich wurden die Bearbeitungszeit und Ausführung geprüft.

Mehr zum Thema

  • Musik hören zu Hause So gestalten Sie Ihr Sound-Netz­werk

    - CD und Schall­platte war gestern. Heute kommt Musik vom Streamingdienst, von der Netzwerkfestplatte, vom Smartphone. Es gibt verschiedene Wege, sie von dort zum Gehör zu...

  • Platten­spieler-Test Gute gibts schon für wenig Geld

    - Schall­platten boomen. In unserem ersten Platten­spieler-Test seit 36 Jahren über­zeugen viele Modelle. Bei Preis, Ausstattung und Bedienung gibt es aber große Unterschiede.

  • Zoom H3-VR Audio­rekorder 360°-Sound für VR-Videos

    - Rundum-Sound für den schmalen Geldbeutel: Die Produkt­reihe von Zoom-Rekordern bekommt mit dem Zoom H3-VR für 349 Euro zukunfts­trächtigen Zuwachs. VR steht für virtuelle...