Mundgeruch Tee vertreibt ihn

25.09.2003

Ob schwarz oder grün – einige Tässchen Tee verhindern schlechten Atem. Forscher der Universität Illinois (USA) vermuten, dass unter anderem die Gerbsäuren (Polyphenole) im Tee das Wachstum der Bakterien im Mund stoppen und die Produktion übel riechender Enzyme ausbremsen. Frühere Studien zeigten bereits, dass Schwarz- und Grüntee Plaquebakterien unterdrücken kann.

25.09.2003
  • Mehr zum Thema

    FAQ Tee So gelingt die Teestunde

    - „Tee ist ein Kunst­werk und braucht eines Meisters Hand, um seine edelsten Eigenschaften zu offen­baren“, schreibt der Japaner Kakuzo Okakura in seinem Klassiker „Das...

    Aufsteck­zahnbürsten für Braun Oral-B und Philips Sonicare Güns­tige Fremdbürsten im Test

    - Ein paar Monate Putz­vergnügen – schon muss der Bürs­tenkopf der elektrischen Zahnbürste ersetzt werden. Das kann kosten, wenn man Original-Ersatz­bürsten kauft. Die...

    Schwarztee 30 Tees im Schad­stoff-Test

    - Die Stiftung Warentest hat 30 Schwarz­tees auf Schad­stoffe getestet, darunter 14 Mischungen aus Asien und Afrika, 12 Earl-Grey-Tees und 4 ostfriesische Mischungen. Zu...