Tipps

Multi­vitaminsäfte Test

Vitamine satt. Alle Produkte oben sind mit Vitaminen angereichert. Allein mit diesem Frühstück – aus 0,2 Liter Multi­vitaminsaft, 60 Gramm Corn­flakes, 1 Jogurt, 40 Gramm Wurst, 20 Gramm Margarine – nehmen Sie morgens mehr Vitamine auf, als Sie für den Tag brauchen. Laut Produkt­angaben liefert es doppelt so viel Vitamin B6 wie erforderlich sowie 50 bis 80 Prozent mehr Vitamin B1, B2, B12, Vitamin E, K, Niacin und Biotin.

  • Keine Durst­löscher. Multi­vitaminsäfte sind nicht geeignet, um großen Durst zu stillen. In einem Glas stecken rund 100 Kilokalorien. Eine gute Alternative sind Saft­schorlen.
  • Ein Glas reicht. Wenn Sie pro Tag ein Glas Multi­vitaminsaft à 0,2 Liter trinken, decken Sie damit bereits einen guten Teil Ihres Tages­bedarfs. Oft enthalten die Säfte höhere Vitamin­gehalte, als sie angeben. Außerdem nehmen Sie auch über andere Lebens­mittel täglich Vitamine auf.
  • Achtung angereicherte Lebens­mittel. Neben Multi­vitaminsäften peppen Anbieter heut­zutage viele weitere Lebens­mittel mit Vitaminen auf. Das sind vor allem Cerealien, Milch­produkte, Margarine und Süßig­keiten. Allein zum Frühstück können Sie so eine Über­dosis Vitamine bekommen, wie das Früh­stsücks­szenario zeigt (Klicken Sie auf das Bild, um die Groß­bild­ansicht zu erhalten).
  • Ausgewogene Ernährung ist das A und O. Im Allgemeinen sind die Deutschen gut mit Vitaminen versorgt. Lediglich Folsäure und Vitamin D kommen bei vielen in der Ernährung zu kurz. Wichtig ist deshalb: Ernähren Sie sich abwechs­lungs­reich. Das heißt konkret: viel Obst und Gemüse, Voll­korn­produkte und Kartoffeln, Milch­produkte, Fleisch oder Fisch, nur mäßig Öl und Süßes. Wenn Sie das schaffen, brauchen Sie auch keinen Multi­vitaminsaft.
  • Vitaminpillen & Co. Vitaminpräparate führen dem Körper die Vitamine in konzentrierter Form zu. Sie sollten sie nur dann einnehmen, wenn der Arzt sie Ihnen verordnet. Für altere Personen mit nachgewiesenem Vitamin­mangel kommen Multi­vitaminpräparate infrage. Im Unterschied zum Multi­vitaminsaft sind diese genau dosiert. Frauen mit Kinder­wunsch, Schwangere und Veganer brauchen gezielt einzelne Vitamine wie Folsäure und Vitamin B12.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1270 Nutzer finden das hilfreich.