Testkommentar

Der Multimedia-Player, der seit vergangenen Donnerstag für 44,99 Euro zu haben ist, bietet eine anständige Musikwiedergabe, hält mit einer Akkuladung über 60 Stunden durch und kann sich auch mit den mitgelieferten Ohrhören hören lassen. Die Bedienung ist wegen winzig kleiner Tasten für Ein und Aus sowie Lautstärke etwas hakelig und der Touchscreen für Navigation und Menüs nicht so raffiniert wie die Gestensteuerung bei vielen schicken und teuren Geräten, aber sonst problemlos. Von Filmdateien ist wegen des kleinen Bildschirms mit geringer Auflösung ohnehin kaum etwas zu sehen und das auch erst nach Konversion von Filmdateien mit der mitgelieferten Software. Außerdem ruckelt der Spieler ziemlich und stimmt das Seitenverhältnis konvertierter Filme nicht mehr. Mangel, der meist folgenlos bleiben dürfte: Der Aldi-Player liefert eine Spannung von bis zu 162 Millivolt an den Kopfhörerausgang. Laut Norm dürfen es höchstens 150 sein. Je nach Kopfhörer sind daher bei höchster Lautstärkeeinstellung Schalldrücke jenseits der 100 Dezibel-Grenze möglich.

Im Vergleichstest: Musik- und Videospieler

Dieser Artikel ist hilfreich. 369 Nutzer finden das hilfreich.