Multi­funk­tions­drucker von HP bei Aldi Schnelltest

Schnäpp­chen bei Aldi: Der HP Officejet 4655.

Ab Samstag, den 28. Oktober 2017 verkauft Aldi (Nord) für 69,99 Euro einen Tinten-Multi­funk­tions­drucker namens HP Officejet 4655 All-in-One. Laut HP ist er baugleich mit einem anderen Modell, das es schon früher bei Aldi gab. Doch es gibt einen kleinen Extra-Kauf­anreiz. test.de sagt, was das Angebot diesmal besonders interes­sant macht.

Baugleich mit Officejet 4650, aber mit Tintenbonus

Der Officejet 4655 sieht dem schon öfters bei Aldi angebotenen Officejet 4650 nicht nur zum Verwechseln ähnlich. HP teilte uns auf Anfrage mit: Die beiden Modelle sind tatsäch­lich baugleich. Einen wichtigen Unterschied nennt HP jedoch: Bei der Modell­variante, die Aldi jetzt bewirbt, ist ein dreimonatiges Probeabo des Tintenabo-Dienstes Instant Ink (siehe Schnell­test Tintenabo für HP Drucker) im Drucker­preis inbegriffen. Der Käufer muss es nur inner­halb von sieben Tagen ab dem Kauf akti­vieren. Selt­samer­weise erwähnt Aldi den Tintenbonus auf seiner aktuellen Angebotsseite gar nicht. Dabei kann so ein Abo durch­aus attraktiv sein.

Tintenabo in drei Tarif­varianten

Instant Ink bietet drei Tarife: 50 Seiten pro Monat drucken kostet 2,99, 100 Seiten 4,99, und 300 Seiten pro Monat schlagen mit 9,99 zu Buche. Der Nutzer kann seinen Tarif monatlich wechseln – oder auch kündigen. Im Extremfall könnte ein Neukäufer also mit dem Aldi-Drucker in den ersten drei Monaten 900 Seiten gratis drucken und das Abo danach einfach beenden.

Fax-Kombi zum güns­tigen Preis

Wie der Name Officejet schon zeigt, ist das Gerät als Büro­drucker ausgelegt: Es kann nicht nur drucken, scannen und kopieren, sondern auch faxen. Ein auto­matischer Vorlagen­einzug vereinfacht die Arbeit mit mehr­seitigen Scan- und Kopier-Vorlagen. Auch ein beidseitiger (Duplex-)Druck ist mit dem Gerät möglich. Per WLan lässt es sich ins lokale Netz­werk integrieren und so von mehreren Rechnern oder Mobil­geräten ansteuern. Eher untypisch für Büro­drucker: Statt Einzel­farb­tanks verwendet das Gerät eine Kombipatrone für Cyan, Gelb und Magenta. Mit 69,99 Euro unterbietet das aktuelle Aldi-Angebot die güns­tigsten Online-Angebote deutlich, diese gehen bei rund 84 Euro los.

Solide Ergeb­nisse im Druckertest, aber hoher Seiten­preis

In unserem Druckertest schneidet der laut HP baugleiche HP Officejet 4650 nicht schlecht ab. Zu seinen Stärken gehört neben einer guten Hand­habung vor allem eine durchweggute Druck­qualität. Auch die Fax-Funk­tion arbeitet problemlos. Beim Kopieren zeigt sich ein durch­wachsenes Bild: Fotos kopiert das Gerät zwar in sehr guter, Texte dagegen nur in befriedigender Qualität. Sie wirken ein wenig unscharf. Das ist kein Beinbruch, aber für einen Büro­drucker nicht optimal. Außerdem druckt das Gerät nicht eben günstig: Im Druckertest verbrauchte der Officejet 4650 statt­liche 7,5 Cent pro Text­seite, ein A4-Foto kostete stolze 2,40 Euro. Wer regel­mäßig viel druckt, würde bei diesem Modell also klar profitieren, wenn er sein Instant-Ink-Abo nicht nach der Gratis-Probezeit kündigt.

Tipp: Der Produktfinder Drucker bietet Test­ergeb­nisse, alle Daten und aktuelle Preise von 183 Druckern. Davon sind aktuell 95 lieferbar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 78 Nutzer finden das hilfreich.