Mülltrennung Meldung

Schlampige Mülltrennung macht die Entsorgung teurer.

Vermieter dürfen Firmen beschäftigen, die den Müll der Mieter vor der Abholung korrekt sortieren. Das hat der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg entschieden (Az. 10 S 1684/06, nicht rechtskräftig). Sinken durch das Sortieren die Entsorgungskosten, können Vermieter die Kosten dafür auf die Mieter umlegen.

Gestritten hatte sich ein Wohnungsunternehmen mit der Stadt Mannheim. Die Stadt meinte, dass Müll allein Sache kommunaler Entsorgungsunternehmen sei. Doch das sah das Gericht anders.

Bis zur Abholung können Vermieter nach Belieben Wertstoffe wie Glas oder Papier sortieren lassen. Die Stadt Mannheim hat vor dem Bundesverwaltungsgericht Revision eingelegt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 216 Nutzer finden das hilfreich.