Mücken­spray von Lidl Schnelltest

Block Magic Anti-Mosquitos von Lidl.

Block Magic Anti-Mosquitos von Lidl.

Die Saison hat begonnen: Scharen­weise sind Mücken geschlüpft. Sie suchen ihre Opfer und stechen zu. Block Magic, ein „Anti-Mosquitos“-Spray von Lidl soll bis zu vier Stunden vor den Blutsaugern schützen. Das Aktions­angebot ist seit 3. April zu haben und kostet in der 100 Milliliter-Flasche 1,99 Euro. Die Stiftung Warentest hat das Mücken­mittel an fünf Probanden getestet. Unser Schnell­test verrät, ob der Mücken­schutz hält, was er verspricht.

Fünf uner­schro­ckene Probanden

Im Labor steht der erste von fünf Probanden bereit. Er ist in einen Schutz­anzug gehüllt. Nur ein Unter­arm bleibt frei, besprüht mit Block Magic von Lidl. Anschließend betritt er den Laborraum, in dem 50 bluthung­rige Mücken­weibchen herum­schwirren. Die Wirk­samkeit der Mittel haben die Tester nach­einander mit zwei Mücken­arten geprüft: der tagaktiven, besonders stech­freudigen Gelbfiebermücke (Aedes aegypti) sowie der weniger aggressiven südlichen Hausmücke (Culex quinquefasciatus). Sie sucht ihre Opfer in der Dämmerung und nachts heim. Die beiden Insekten sind typische Vertreter ihrer Art, ihre Verwandten auch bei uns verbreitet.

Nahezu wirkungs­los gegen Gelbfiebermü­cken

Der Proband im Prüf­raum beob­achtet, ab wann und wie häufig die Aedes zustechen. Lange warten muss er nicht. Nach weniger als einer Minute hat es ihn mehr­fach erwischt: statt „magischer Block“, nur löch­riger Schutz. Kaum besser fällt das Ergebnis bei den vier anderen Probanden aus. Im Schnitt lag die Wirkungs­dauer des Sprays bei 12 Minuten. Zum Vergleich: in unserem letzten Mückenschutz-Test wehrten die sieben besten Mittel tagaktive Mücken über mindestens fünf Stunden sehr gut ab.

Hausmü­cken stechen nach spätestens zwei Stunden zu

Nicht magisch, aber etwas besser hält das Spray die Hausmücke auf Abstand. Kurz nach Betreten des „Mücken­zimmers“ wird nur der erste Proband sofort von Culex gestochen. Die Übrigen müssen länger warten. Nach ein bis zwei Stunden landen Mücken­weibchen auf ihrem einge­sprühten Unter­arm und stechen zu. Absoluten Mücken­schutz für vier Stunden bietet Block Magic auch diesmal definitiv nicht.

Reizender Wirk­stoff kann zu allergischen Reaktionen führen

Der Anbieter wirbt mit dem natürlichen Ursprung des Wirk­stoffs Para-Menthan-3,8-diol (kurz PMD), „der aus Blättern des Zitronen-Eukalyptus-Baumes gewonnen wird“. Laut Flaschen­etikett ist das Spray bereits für Kinder ab 6 Monaten geeignet. Harmlos ist der in dem Mittel enthaltene Wirk­stoff nicht. Er kann Augen stark reizen sowie bei empfindlichen Menschen zu allergischen Reaktionen führen. Die US-amerikanische Umwelt­behörde EPA empfiehlt, PMD nicht bei Kindern unter drei Jahren zu verwenden.

Fazit: Zu diesem Preis gibt es besseren Mücken­schutz

Gegen aggressive „Tags­auger“ ist Block Magic von Lidl nahezu wirkungs­los. Für Grill­abende ist das Mittel nur bedingt geeignet. Wer abends länger draußen sitzt, sollte regel­mäßig nach­sprühen − oder gleich ein besseres güns­tiges Anti-Mücken­spray wählen aus unserem letzten Mückenschutz-Test.

Newsletter: Keinen Schnell­test verpassen

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest sind Sie stets bestens informiert über neue Schnell­tests. Sie haben die Möglich­keiten, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen test.de-Newsletter bestellen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.