Test­kommentar Büffelmozzarella

Mozzarella im Test Test

Bulliges Original. Wasser­büffel stammen aus Asien, in Europa sind sie in Italien, Rumänien und Bulgarien heimisch.

Geschmack­lich gut

Büffelmozzarella soll milchig-sauer schme­cken, gegebenenfalls leicht nach Kefir, leicht salzig und kräftig nach Milch. Die Prüfer hatten sensorisch nichts zu bemängeln.

Fetter als Kuhmilch

Milch von Büffeln hat einen höheren Fett­gehalt als die von Hausrindern. Bei den getesteten Büffelkäsen betrug er im Schnitt 23,1 Gramm pro 100 Gramm.

Mit Warenzeichen und Siegel

Mozzarella im Test Test

Geschützte Herkunft. Büffelmozzarella mit dem D.O.P.-Siegel kommt aus Kampanien und Umge­bung (orange gefärbt).

Die Käse von Edeka und Sori stammen aus der Region Kampanien. Sie tragen die geschützten Herkunfts­bezeichnungen „Mozzarella di Bufala Campana“ und das EU-Siegel „Denominazione d‘Origine Protetta“, kurz D.O.P.

Mangelnde Hygiene?

Die Mozzarellas von Edeka und Sori fielen durch einen hohen Enterobakterien­gehalt auf. Das kann ein Hinweis auf mangelnde Hygiene in der Herstellung sein und führte zur Abwertung.

Dieser Artikel ist hilfreich. 34 Nutzer finden das hilfreich.