Insalata Caprese. Traditionell mit Büffelmozzarella aus Kampanien.

Mehr als jeder dritte Mozzarella aus dem österrei­chischen Handel ist am Mindest­halt­barkeits­datum nicht mehr in Ordnung. Unsere Part­ner­organisation aus Wien, der Verein für Konsumenteninformation (VKI), stellte in 9 von 22 Produkten stark erhöhte Keimzahlen fest.

Kein akutes Gesund­heits­risiko

Ein akutes Gesund­heits­risiko besteht laut VKI nicht, aber die betroffenen Produkte seien „nicht zufrieden­stellend“. Auffällig war, dass 2 von 3 Büffelmozzarellas belastet waren, beim Kuhmilchkäse waren es 7 der 19.

Büffelmozzarella häufiger keimbelastet

Auch in unserem Mozzarella-Test aus dem Jahr 2016 fanden wir in Büffelmozzarella häufiger Keime am Mindest­halt­barkeits­datum als in Kuhmilch-Varianten. Die Gründe sind unklar.

Tipp: Kaufen Sie Mozzarella, dessen Mindest­halt­barkeits­datum möglichst weit in der Zukunft liegt. Aufgeblähte Packungen liegen lassen, darin haben Verderb­niskeime schon Gase freigesetzt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.