Der Internet­browser Mozilla Firefox feierte im Herbst 2014 seinen zehnjäh­rigen Geburts­tag – und verärgerte viele seiner Fans. Seit Mitte November blendet der Browser unter bestimmten Bedingungen Kacheln („Tiles“) mit Werbung ein, wenn der Nutzer einen neuen Reiter („Tab“) öffnet. Das soll der Mozilla-Stiftung neue Einnahme­quellen öffnen und ihre Abhängig­keit von Google verringern. Der Such­maschinengigant zahlt dafür, dass Firefox mit Google als Stan­dard-Such­maschine ausgeliefert wird. Die neuen Werbeein­blendungen erscheinen nur, wenn Firefox entweder frisch installiert oder sein Browser-Verlauf gerade gelöscht wurde. Ansonsten geben die Kacheln einen Über­blick über häufig besuchte Seiten.

Tipp: Um die neue Kachel­funk­tion ganz abzu­schalten, klicken Sie zunächst auf ein blaues Zahn­radsymbol oben rechts im neuen Tab und wählen in dem so geöff­neten Menü den Eintrag „Leer“ aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.