Ausgewählt, geprüft, bewertet (Kleinkraftrad)

Finanztest hat die Angebote von 51 Versicherern für Mofas, Mopeds und Krafträder geprüft . Gesellschaften mit einem auf bestimmte Personengruppen beschränkten Tarif wurden nicht berücksichtigt. Einige Versicherer haben ihre Teilnahme mit Hinweis auf Tarifumstellungen abgelehnt.

Wir haben die Beiträge für einen Modellkunden erhoben. Er ist 30 Jahre alt, verheiratet, angestellt und lebt in Frankfurt am Main. Er ist der Halter eines neuen Zweirads, mit dem ausschließlich er im Jahr bis zu 6 000 Kilometer fährt. Er fährt im Normaltarif bereits ein Jahr unfallfrei und ist daher in die Schadenfreiheitsklasse (SF) 1 eingestuft (außer Mofas, Mopeds, Mokicks). Er hat keine Garage, keine weiteren Verträge, keinen Schutzbrief. Es gilt der jeweilige Beitragssatz der SF 1, der abhängig von der Gesellschaft unterschiedlich sein kann.

Bei Klein- und Leichtkrafträdern spielt der Wohnort keine Rolle.

Jahresbeiträge: Wir nennen für die Klein- und Leichtkrafträder die jeweils günstigsten Angebote aus unserem Test. Zum Vergleich geben wir auch die teuersten Angebote für die Kombination aus Haftpflicht und Teilkasko und für die beiden Bestandteile an. Die abweichende Darstellung für die Krafträder und -roller erläutern wir in „Motorradversicherung: Kleine Räder“.

Haftpflicht plus Teilkasko: Wir sortieren nach dem Gesamtjahresbeitrag für Haftpflicht und Teilkasko.

Haftpflicht: Günstige Tarife sind markiert. Wir haben eine Deckungssumme von 50 Millionen Euro pauschal vorausgesetzt (Personenschäden begrenzt versichert).

Teilkasko: Es wird eine Selbstbeteiligung von 150 Euro oder 153 Euro unterstellt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1989 Nutzer finden das hilfreich.