Motorradkennzeichen „Kuchenblech“ adieu

0

Darauf haben viele Biker lange gewartet: Durch die Verwendung einer kleineren Schrift und der neuen Anordnung von Stempeln und Saisonprägung können die wegen ihrer Größe oft als „Kuchenblech“ bezeichneten Motorradkennzeichen künftig deutlich kleiner ausfallen. Statt 28 Zentimeter sind sie im optimalen Fall dann nur noch 18 Zentimeter breit. Einer Meldung des ADAC zufolge haben wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt, dass die Erkennbarkeit der Nummernschilder im Straßenverkehr dadurch nicht leidet. Im Einzelfall könne mit den kleineren Kennzeichen sogar ein Sicherheitsgewinn durch ein vermindertes Verletzungsrisiko verbunden sein. Die Änderung der Fahrzeug-Zulassungsverordnung schafft die Voraussetzung dafür, dass die Neuerung noch in diesem Jahr in Kraft treten kann. Die älteren Schilder können auf freiwilliger Basis erneuert werden, eine generelle Umtauschpflicht ist aber nicht geplant.

0

Mehr zum Thema

  • Gewusst wie Elektro-Motor­roller mieten

    - Schnell, günstig und auch noch umwelt­freundlich von A nach B – das versprechen die Anbieter verschiedener Sharing­dienste für E-Roller. Per App ist man schnell dabei. So...

  • Elektroroller im Test Eine E-Schwalbe für den Sommer

    - Sie sind wendig, leise und auf der Straße emissions­frei unterwegs: Elektroroller liefern gute Gründe, warum sie für kurze Wege geeignet sind. Sieben E-Roller hat der...

  • E-Scooter im Test Nur einer ist stabil, sicher und gut zu fahren

    - E-Scooter, die sich für den Trans­port zusammenklappen lassen, sind praktisch für die letzten Kilo­meter von der Bahn ins Büro. Die Stiftung Warentest hat 7 Modelle mit...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.