Motorrad Meldung

Wer in der Kurve beschleunigt, erhöht die Gefahr auszurutschen.

Baut eine Gemeinde das Warn­schild „Roll­splitt“ ein paar Tage zu früh ab, obwohl noch Reste auf der Fahr­bahn liegen, haftet sie, wenn ein Motor­radfahrer ausrutscht – den Fahrer kann aber eine Mitschuld treffen.

In Schleswig-Holstein hatte die Straßenbaufirma das Schild entfernt. Lediglich ein allgemeines Warn­schild „Gefahren­stelle“ blieb mehrere Kurven vor der Unfall­stelle stehen. Der Motor­radfahrer konnte zwar nicht sehen, dass noch Roll­splitt auf der Fahr­bahn lag. Aber das Warn­schild hätte Grund genug für ihn sein müssen, nicht aus der Rechts­kurve heraus zu beschleunigen. Dies wertete das Ober­landes­gericht Kiel als Fahr­fehler, der die ohnehin bestehende Gefahr erhöhte. Der Mann trägt ein Drittel der Schuld (Az. 7 U 143/14).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3 Nutzer finden das hilfreich.