Motorola W377 von Aldi Nord Schnelltest

Billigen Prepaid-Karten, Flatrates und Discounter-Tarifen sei dank: Handygespräche werden immer preiswerter. Einziger Haken: Zu den günstigen Tarifen gibt es in der Regel kein kostenloses Handy dazu. Selbst kaufen lautet die Devise. Zum Beispiel ein Motorola W377. Heute für 99,99 Euro im Angebot bei Aldi Nord.

Unbrauchbarer Musikspieler

Das W377 ist der Nachfolger des W375. Äußerlich gleichen sie sich wie eineiige Zwillinge. Das gleiche flache Gehäuse, das gleiche 128 x 160 Pixel-Display. Auch im Innern hat Motorola kaum etwas verändert. Lediglich der MP3-Spieler ist neu. Auf die 9 Megabyte internen Speicher passen jedoch nur wenige Songs oder Klingeltöne. Eine Erweiterungsmöglichkeit für den Speicher gibt es nicht.

Kein Multimedia-Handy

Ähnlich dürftig wie der Musikspieler ist die 0,3 Megapixel-Kamera. Selbst bei guter Beleuchtung gelingen ihr keine ordentlichen Fotos. Als Multimedia-Handy taugt das W377 also genauso wenig wie das W375.

Telefonieren top

Stattdessen konzentriert sich das Handy aufs Wesentliche. Nämlich aufs Telefonieren: Sowohl im D- als auch im E-Netz sendet und empfängt es Signale sehr zuverlässig. Wählen und Telefonieren funktionieren einfach und intuitiv. Auch der Akku hält relativ lange. Im E-Netz bis zu acht Stunden Telefonierdauer.

Garantie von Medion

Im Werbeprospekt verspricht Aldi drei Jahre Herstellergarantie. Der Verpackung liegt jedoch nur eine Garantiekarte von Medion für 24 Monate bei. Laut Medion-Hotline gelten die 36 Monate. Tipp: Heben Sie Prospekt und Kassenbon auf. Dann können Sie sich im Schadensfall auf die versprochene dreijährige Garantie aus der Werbung berufen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 336 Nutzer finden das hilfreich.