Ausgewählt, geprüft, bewertet

Im interna­tionalen Gemein­schafts­test unter Federführung der Stiftung Warentest: 18 LCD-Monitore mit 55 bis 61 Zenti­meter Bild­diagonale, davon drei mit TV-Empfänger. Einkauf der Prüf­muster: August bis Oktober 2010. Preise: Über­regionale Handels­erhebung im Nov./Dez. 2010.

Abwertungen

Bei mangelhaft im Prüf­punkt Reflexionen wurde die Bild­qualität um eine Note abge­wertet. War die Schnel­ligkeit des Bild­aufbaus mangelhaft, wurde die Bild­qualität um eine halbe Note abge­wertet. Fehlte die Funk­tion Aufwachen aus dem Standby mittels Maus oder Tastatur, wurde die Hand­habung um eine halbe Note abge­wertet.

Grund­sätzliche Prüfkriterien

Orientierung an TCO 99/03/06 und ISO 13406-2. Die Monitore waren so einge­stellt, dass alle Nuancen einer 32-stufigen Grautreppe erkenn­bar waren. Subjektive Beur­teilungen durch drei Experten.

BILD­QUALITÄT: 50 %

Bei VGA und DVI bzw. HDMI: Beur­teilung anhand von Sehtests. Farb­gleich­mäßig­keit und Abstufung: Bestimmung von Farb­koordinaten und Helligkeiten in Bild­mitte und Ecken, Bewertung der Unterschiede. Außerdem: Differenzierung der Grau­stufen. Reflexionen: Winkel­abhängige Bewertung an der Bild­schirm­oberfläche. Schnel­ligkeit des Bild­aufbaus: Reaktions­zeit beim Schalten von Schwarz auf Weiß und Grau auf Grau (20 zu 80 Prozent). Blick­winkel: Winkel­abhängige Bewertung von Leucht­dichte, Kontrast­verhältnis und Erkenn­barkeit von Grau­stufen.

HAND­HABUNG: 25 % (20 %)1)

Gebrauchs­anleitung: Informations­gehalt, Verständlich­keit, Über­sicht­lich­keit (auch CD-Hilfen). Zeit zum Aufwachen aus Standby: Bewertung der Zeit bis zur Betriebs­bereitschaft. Prüfung von Aufstellen, Anschließen, Ausrichten, Möglich­keiten zum Einstellen des Bildes, Zugäng­lich­keit, Kenn­zeichnung, Bedien­barkeit von Tasten und Schaltern.

VIDEO- UND TV-FUNK­TIONEN: 10 % (15 %)1)

Sehtests mit Filmmaterial unterschiedlicher Szenen in HD-Auflösung, einge­speist via HDMI-Eingang, sowie in Stan­dard­auflösung für die Bewertung des TV-Bildes über den analogen (Kabel-)Empfänger und über DVB-T. Ton: Hörtests an unterschiedlichen Tonbei­spielen (Klassik, Popmusik und TV-Szenen). Die Hand­habung der TV-Funk­tionen wurde unter Berück­sichtigung der wesentlichen Kriterien (zum Beispiel Inbetrieb­nahme, täglicher Gebrauch, Fernbedienung, Menü) bewertet.

VIELSEITIG­KEIT: 5 %

Berück­sichtigung von Art und Vielfalt der Anschlüsse sowie zusätzlicher Funk­tionen.

UMWELT­EIGENSCHAFTEN: 10 %

Strom­verbrauch: Im Betrieb, im Sparmodus und bei Aus bewertet. Verarbeitung: Stabilität und Halt­barkeit von Gehäuse und Anschlüssen. Die Stärke der abge­strahlten elektrischen Felder (Band 1, Band 2) wurde nach TCO bewertet.

1) Die Gewichtung in Klammern gilt für Monitore mit TV-Empfänger (analog und DVB-T).

Dieser Artikel ist hilfreich. 589 Nutzer finden das hilfreich.