Unser Rat

Mohngebäck können Sie unbeschwert genießen. Weder bei frischem noch bei abgepacktem Kuchen haben wir bedenkliche Morphin- oder Kodeinwerte gemessen. Selbst der „deutliche“ Morphin­ge­halt in einem Speisemohnprodukt liegt noch unterhalb geforderter Sicherheitsgrenzen. Wenn Sie die Mohnsamen vor der Weiterverarbeitung in heißem Wasser waschen, lassen sich so gut wie alle Rückstände entfernen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1000 Nutzer finden das hilfreich.