Mogel­packungen Luft anstelle von Teebeuteln

Mogel­packungen - Luft anstelle von Teebeuteln
© Stiftung Warentest

Den Hinweis auf die erste Mogel­packung gab uns test-Leser Klaus K. aus Pforzheim. Die Verpackung des Salbei­tees von Teekanne (Preis: 1,79 Euro) bietet mehr Platz als für nur 20 Beutel. „Da entsteht der Eindruck von mehr Inhalt“, schreibt Krapp.

Die zweite Mogel­packung entlarvte test-Leser Jens H. aus Steinhiben: Auch der Yogi Tea Schoko (Preis: 2,99 Euro) enthält viel Luft.

In beiden Schachteln ist Platz für mindestens fünf weitere Teebeutel. Das Eichgesetz schreibt vor: „Es ist verboten, Fertigpackungen herzu­stellen, wenn sie ihrer Gestaltung und Befüllung nach eine größere Füll­menge vortäuschen, als in ihnen enthalten ist.“

Mehr zum Thema

  • Mogel­packungen Diese Verpackungen verärgern Leser

    - Mehrere Leser beschwerten sich über Gebäck­verpackungen von Aldi Nord. Jörg Krenz aus Bautzen schrieb zu den Hafer­talern: „Wir naschen gern die Haferkekse. Es wäre Platz...

  • Mogel­packung des Monats Ingwer-Kurkuma-Tee von Teekanne

    - „Zum Thema Mogel­packung: Da sind nur noch 18 Beutel drin. Normal sind 20. Außerdem ist noch Platz für ein Viertel mehr in der Verpackung.“ Das berichtet uns test-Leser...

  • Verpackungs­ärger Salbeitee von Teekanne

    - „In der neuen Packung mit 20 Beuteln wäre noch Platz für fünf weitere Beutel“, ärgert sich test-Leserin Ute Tornack.