Mogel­packungen Diese Verpackungen verärgern Leser

21.11.2018
Mogel­packungen - Diese Verpackungen verärgern Leser
Double Choc Hafer­taler und Oma‘s Kalter Hund von Aldi Nord © Stiftung Warentest

Mehrere Leser beschwerten sich über Gebäck­verpackungen von Aldi Nord. Jörg Krenz aus Bautzen schrieb zu den Hafer­talern: „Wir naschen gern die Haferkekse. Es wäre Platz locker für die doppelte Keks­anzahl. Die Verpackung birgt unnötige Kosten, ganz zu schweigen vom Trans­port­aufwand für diese Menge Luft.“ Der Leser hat recht: Die Verpackung hinterlässt unnötig viel Müll. 525 Gramm kosten 2,49 Euro.

Thomas Bangel aus Holle schrieb sogar: „Ich bin Opfer einer Mogel­packung geworden.“ Tatsäch­lich sind die kleinen Stücke des Kalten Hunds von außen nicht erkenn­bar – anders als bei den Haferkeksen. Diese Mogel­packung kostet 1,99 Euro je 195 Gramm. Der Discounter erklärte auf Nach­frage: Die Verpackung sorge für einen sicheren Trans­port der Ware. Wir meinen: Das wäre mit weniger Volumen möglich.

21.11.2018
  • Mehr zum Thema

    Mogel­packung Honig-Saft­printen von Lambertz

    - „Eine findige Person hat die beiden äußeren Fächer der Verpackung hoch­gezogen. So enthält diese Packung nur noch acht Honigprinten. Platz wäre für zehn“, kommentiert...

    Mogel­packung Marc-de-Champagne-Stollen von Peters

    - „Beim Öffnen des Stollens war ich über­rascht, wie viel Luft in der Verpackung ist“, schreibt test-Leser Georg Loose aus Feucht uns zum Marc-de-Champagne-Stollen von...

    Mogel­packung Superfruit-Müsliriegel von Mymuesli

    - „Gerade weil Mymuesli Produkte immer als ehrlich, Bio, made in Germany bewirbt, finde ich das hier besonders ärgerlich.“, schreibt uns Anne-Charlotte Kahan aus Biburg.