Mogel­packung Toblerone auch in Deutsch­land mit weniger Zacken

1
Mogel­packung - Toblerone auch in Deutsch­land mit weniger Zacken
© Stiftung Warentest

Anfang November meldeten viele Medien, dass Toblerone-Packungen wegen des schwachen britischen Pfunds in Groß­britannien weniger Schoko-Zacken enthalten. Nun lässt der Schweizer Anbieter Mondelez auch in Deutsch­land größere Lücken zwischen den Schokogipfeln: Die Packung ist gleich groß, enthält aber nur 360 statt bisher 400 Gramm – zum Preis von unver­ändert 5,99 Euro. Mondelez begründet das mit höheren Kosten für Rohwaren. Auch die Produktions­kosten seien durch den veränderten Wechselkurs des Euro zum Schweizer Franken erheblich gestiegen.

1

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger Ferrero Küss­chen mit viel Luft

    - Nora Hasselbach aus Wetzlar schreibt: Die Packung hat zwei Platz­halter, die das Innere um zirka 23 Prozent verkleinern. Statt der 32 Küss­chen könnten rein rechnerisch...

  • Verpackungs­ärger Perugina Baci Classico von Nestlé

    - „Mich ärgert an diesem Produkt und den vielen anderen aufgeblasenen ‚Mogel­packungen‘, dass die ökologische Bilanz einfach nur verheerend ist“, schreibt uns test-Leser...

  • Verpackungs­ärger Plombir Milchs­nack von Dovgan

    - „Die Packung ist doch etwas zu groß geraten für den Inhalt“, findet test-Leserin Jasmina Hirth aus Wuppertal.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

toren865 am 31.12.2017 um 22:34 Uhr
wie dreist !

wie dreist
danke und das wird nicht mehr gekauft von uns !