Mogel­packung Meldung

„Ein deutlicher Fall von Mogeln. Einen anderen Grund dafür kann es unmöglich geben, als dem Käufer mehr vorzug­aukeln, als drin ist“, ärgert sich test-Leser Boudewijn Barendrecht aus Hütschen­hausen-Spesbach.

Antwort der Redak­tion: Der Karton ist nur zu 80 Prozent befüllt. Es würden deutlich mehr Slip­einlagen hinein­passen. Kein Wunder, dass sich Kunden getäuscht fühlen. 48 Slip­einlagen kosten 2,15 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.