Mogel­packung Häagen-Dazs-Eis

Mogel­packung - Häagen-Dazs-Eis
Man muss schon genau hinschauen, um den Unterschied zu sehen. © Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

„Mit äußerlich etwas veränderter Packung ist dem Verbraucher eine Verringerung der Menge von 500 auf 460 Milliliter unterge­mogelt worden. Der Preis ist gleich geblieben. Eine versteckte Preis­erhöhung“, ärgert sich test-Leser Hendrik Riehemann aus Hamburg über die neuen Bechergrößen von Häagen-Dazs.

Anmerkung der Redak­tion: Auf Nach­frage erklärte der Anbieter die Reduzierung des Inhalts mit gestiegenen Rohstoff­kosten. 460 Milliliter kosten 5,99 Euro. Eisfans sollten bei geänderter Aufmachung Gramm- und Volumen­angabe kontrollieren.

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger Plombir Milchs­nack von Dovgan

    - „Die Packung ist doch etwas zu groß geraten für den Inhalt“, findet test-Leserin Jasmina Hirth aus Wuppertal.

  • Verpackungs­ärger Peace Pop von Ben&Jerry‘s

    - „Die drei Eis am Stiel wirken im Verhältnis zum Karton und zur Hülle lächerlich klein. Wenig Eis und viel Verpackung“, schreibt uns test-Leserin Annalena F.

  • Diese Verpackung erzeugt Unmut Plant-based Steak, Green Mountain

    - „Hier auch eine Mogel­packung – und das mit grünem Anstrich,“ schreibt uns Leserin Andrea Sharma.

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

berlingruss am 31.05.2019 um 12:50 Uhr
Ich kaufe weiterhin Häagen-Dazs !

Warum ? Weil es nun mal das beste Eis ist,und ich verstehe viel von Eis.
Es sind hochwertige Zutaten (echte Vanille) und kein billiges Arome enthalten und das Eis ist "schwer" !
Nicht so ein billiges "chemo" Lufteis wie zb.alle anderen Mitbewerber außer Ben&Jerrys.

maxima_8 am 27.05.2019 um 08:19 Uhr
Milka nicht merh kaufbar!

Da Milka, ebenso wie Häagen Dazs sich völlig respektlos gegenüber den VerbraucherInnen benimmt und uns für dumm verkauft, indem sie die 300g Packung heimlich auf 270g rezuzieren, um die Preiserhöhung zu vertuschen, gibt es auch hier ein ganz klares Gestrichen auf der Einkaufsliste für mindestens 2 Jahre.
Milka ist nicht mehr kaufbar.

maxima_8 am 27.05.2019 um 08:15 Uhr
Häagen Dazs nicht mehr kaufbar

Es ist die Art und Weise, wie die Marketingabteilungen der großen Marken uns permanent betrügen, die so unsagbar ärgerlich ist.
Häagen Dazs verschickt Standardmails, in denen Sie die Preiserhöhung begründet.
Was sie nicht begründen ist die Heimtücke, mit der Sie VerbraucherInnen betrügen. Es wird nicht klar kommuniziert, dass die Preise erhöht werden. Man hält uns für dumm und auf primitivste Weise manipulierbar. Das ist das unmoralische.
Aber noch wichtiger:
Eine Preiserhöhung auf Grund teurer gewordener Rohstoffpreise, wie z.B. Vanille könnte man ja, nachdem der Preis wieder gefallen ist, zurücknehmen. Das aber will Häagen Dazs unbedingt verhindern. Eine verringerte Verpackungseinheit aber bleibt. Also clever und auch heimtückisch gemacht.
Wer mich auf derartig plumpe Weise betrügt, wird für zwei Jahre von meiner Einkaufsliste gestrichen.
Häagen Dazs ist nicht mehr kaufbar.

lutzherrmann am 06.04.2019 um 14:07 Uhr
Milka genau so frech!

Was Häagen-Dazs kann, kann Milka schon lange: Der Inhalt der Alpenmilch 300g Packung wurde auf 270g reduziert. Der Preis blieb natürlich gleich! (2,99 € beim Combi wie alle anderen Sorten). Der Inhalt anderer Sorten blieb anscheinend bei 300g.