Mogel­packung H&S Husten- und Bronchialtee

0
Mogel­packung - H&S Husten- und Bronchialtee
© Stiftung Warentest

Julia Stöcker schreibt per E-Mail: „Gerade ist mir eine Mogel­packung in die Finger gekommen. Die Dose erweckt den Eindruck, dass mehr Inhalt darin steckt.“

Anmerkung der Redak­tion: Die Teedose ist nur gut zur Hälfte befüllt und damit eine Mogel­packung. Das gilt auch, wenn ein Produkt, wie in diesem Fall, als frei­verkäufliches Arznei­mittel in der Apotheke verkauft wird.

0

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger Salbeitee von Teekanne

    - „In der neuen Packung mit 20 Beuteln wäre noch Platz für fünf weitere Beutel“, ärgert sich test-Leserin Ute Tornack.

  • Verpackungs­ärger Pukka Tee stapelt flach

    - Leser Moritz Nohlen schreibt: Ich bin fast umge­kippt: Die halbe Verpackung ist leer, bei einem stolzen Preis von 3,99 Euro! Das ist eine Verbraucher­täuschung und...

  • Diese Verpackung erzeugt Unmut Plant-based Steak, Green Mountain

    - „Hier auch eine Mogel­packung – und das mit grünem Anstrich,“ schreibt uns Leserin Andrea Sharma.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.