Mogel­packung Augen-Make-up-Entferner-Pads von dm und Ross­mann

Mogel­packung - Augen-Make-up-Entferner-Pads von dm und Ross­mann
© Stiftung Warentest

Die Packungen von dm und Ross­mann fielen im Test der Augen-Make-up-Entferner, test 8/2017 auf. Die Tücher haben einen deutlich kleineren Durch­messer als die Dose. Außerdem ist die Dose nur zur Hälfte gefüllt. dm und Ross­mann führen tech­nische Gründe an. Die Dosen würden bis oben mit trockenen Pads befüllt, die beim Befeuchten schrumpfen. Der Vergleich mit anderen Produkten zeigt: Es geht besser. Daher werteten wir beide Verpackungen im Test ab.

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger Hyaluron Cellular Filler 3 in 1 von Nivea

    - „Die Verpackung suggeriert eine größere Menge, als enthalten ist. Warum gibt es Luft oben und unten?“, möchte test-Leserin Britta Kohlhaas aus Wuppertal wissen.

  • Verpackungs­ärger L‘Oréal Ton­erde Absolue

    - „Die Ton­erde steht in der Packung auf einem Podest. Der Tiegel ist nicht einmal halb so hoch wie die Verpackung“, ärgert sich test-Leserin Beatrix Stumm aus Bad...

  • Verpackungs­ärger Antifalten-Nacht­creme von Lavera

    - „Ich fühle mich getäuscht“, schreibt uns test-Leserin Ritva Bönisch aus Greven. „Der Karton hat unten einen Zenti­meter Luft. Der Tiegel hat sechs Zenti­meter...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.