Möhren Meldung

Lila, gelb, weiß: Neuzüchtungen machen die Welt der Möhren bunt. Reich an Vitaminen sind sie alle – die alten wie die neuen Sorten. Eine kleine Möhren­kunden.

Die meisten Möhren stammen aus Deutsch­land

Jeder Deutsche verputzt pro Jahr gut 7 Kilogramm Möhren, auch Gelbe Rüben oder Karotten genannt. Damit rangieren sie nach Tomaten auf Platz zwei der Gemüse-Hitliste. Möhren sind extrem gesund, lassen sich vielfältig zubereiten, kosten oft weniger als 1 Euro je Kilogramm. Drei­viertel der Möhren im Handel stammen aus Deutsch­land. Die meisten sind orangefarben und nur selten bunt.

Die Möhre kommt aus Asien

Forscher vermuten, dass die Möhre aus Vorder­asien über Spanien im 12. Jahr­hundert zu uns kam. Damals war sie oft gelb, teils lila. Ab dem 17. Jahr­hundert eroberten orangefarbene Exemplare den Markt. Die neuen bunten Möhren sind oft Neuzüchtungen, die vor allem im Biobereich gefragt sind.

Das ist drin in der Möhre

Frische, feine Bundmöhren lassen sich gut roh knabbern. Späte Herbst­sorten sind robuster. Vor dem Verkauf werden sie in einer Trommel­wasch­maschine gereinigt. Diese Wasch­möhren eignen sich für Eintöpfe und Kuchen. Möhren enthalten viel Karotin. Das ist die Vorstufe für Vitamin A, das die Sehkraft stärkt. Zudem kommen die Vitamine B, C, D, E in Karotten vor sowie Antioxidantien. Dazu gehören auch die Farb­stoffe von lila Möhren, die Anthocyane. Sie sollen – ebenso wie das Lycopin in den roten Möhren – vor Krebs schützen.

Tipps für die Zubereitung

Gutschme­ckende Möhren weisen neben krautigen auch nussige und blumige Aromen auf. Für das Möhrenaroma ist ein Cock­tail aus bis zu 20 Substanzen verantwort­lich. Möhren passen in jede kulinarische Richtung: klassisch deutsch mit Butter und Zucker, asiatisch mit Sojasoße und Sesam, mediterran mit Knoblauch und Salbei. Raspeln macht rohe Möhren verträglicher. Ob roh oder gekocht – Möhren immer mit etwas Fett wie Rapsöl oder Walnüssen verspeisen. Der Körper nimmt dann das Betakarotin besser auf.

Tipp: Sie suchen Koch-Inspirationen? Dann besuchen Sie die Themenseite Rezepte und Kochtipps.

Dieser Artikel ist hilfreich. 16 Nutzer finden das hilfreich.