Modernisierungs­kredite im Vergleich Umbau günstig finanzieren

2
Modernisierungs­kredite im Vergleich - Umbau günstig finanzieren
Haus sanieren. Größere Baumaß­nahmen lassen sich mit einem Modernisierungs­kredit günstig finanzieren. © Getty Images / Westend61 / Michelle Fraikin

Zinsen vergleichen lohnt auch bei kleineren Darlehen wie Modernisierungs­krediten. Unser Vergleich zeigt: Top-Kredite sind rund 5 700 Euro güns­tiger als teure Angebote.

Inhalt

Reno­vierungs­kredite in Höhe von 30 000 Euro und 60 000 Euro im Vergleich

Zu welchen Konditionen vergeben Banken Kredite fürs Modernisieren? Um das heraus­zubekommen, hat die Stiftung Warentest bei 72 Banken und Kredit­vermitt­lern Angebote für zwei Modell­fälle einge­holt. In einem Fall haben wir nach den Konditionen für einen Kredit über 30 000 Euro gefragt, in dem anderen nach den Zinsen für einen Kredit über 60 000 Euro.

Modernisierungs­kredite – das bietet unser Vergleich

Zins­konditionen.
Mit unserem Rechner können Sie die Konditionen von 45 Anbietern vergleichen. Er zeigt Konditionen für einen 30 000 Euro-Kredit mit oder ohne Eintrag ins Grund­buch sowie für einen 60 000-Euro-Kredit mit Grund­buch­eintrag. Sie können sich Angebote nur von über­regionalen Anbietern oder nur von regionalen Anbietern anzeigen lassen – und sehen, wie viel teurer ein Kredit ohne Absicherung im Grund­buch ist gegen­über einem Kredit mit Eintrag im Grund­buch.
Tipps.
Die Experten der Stiftung Warentest erklären, wie Sie eine alte Grund­schuld für einen neuen Kredit nutzen können, welche Fördermittel für eine Modernisierung infrage kommen, unter welchen Bedingungen die Banken Förderkredite der KfW vergeben und wie sie einen Förderzuschuss in die Finanzierung einbinden würden.
Heft­artikel.
Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie auch Zugriff auf das PDF des Testbe­richts aus Finanztest 2/2022.

Über­all hohe Zins­unterschiede

Auffallend sind die Zins­unterschiede. Die teuersten Modernisierungs­darlehen sind fast viermal teurer als güns­tige Angebote. Wer am Stichtag ein Darlehen über 60 000 Euro beim teuersten Anbieter aufgenommen hätte, würde dafür während der zehn Jahre Lauf­zeit insgesamt 7 940 Euro Zinsen zahlen. Wer statt­dessen Kunde des güns­tigsten Anbieters geworden wäre, muss insgesamt gerade mal 2 204 Euro Zinsen über­weisen. Ähnlich hohe Zins­unterschiede gab es bei den Angeboten für einen 30 000-Euro-Kredit.

Ohne Grund­buch wird es teuer

Eine Finanzierung ohne Eintrag ins Grund­buch bietet einige Vorteile:

  • Es fallen keine Notar- und Grund­buch­kosten für die Grund­schuld­bestellung an.
  • Die Bank verlangt meist weder Grund­buch­auszüge noch Lagepläne oder Wohn- und Nutz­flächenbe­rechnungen.
  • Der Kunde oder die Kundin kann den Kredit jeder­zeit zurück­zahlen, Banken dürfen dafür höchs­tens 1 Prozent der Rest­schuld als Entschädigung verlangen.

Blankodarlehen sind für Banken aber weniger sicher und daher meist deutlich teurer als Grund­schulddarlehen. Denn auch wenn die Anbieter sie als „Modernisierungs­kredit“ verkaufen – eigentlich sind es einfache Ratenkredite. In unserem Test kosten bonitäts­unabhängige Kredite ohne Grund­buch­eintrag im Schnitt 3,22 Prozent, mit Grund­buch­eintrag 1,64 Prozent Effektivzins – also fast das Doppelte. Aber es gibt Ausnahmen. Einige Banken boten sehr güns­tige Konditionen.

Fördermöglich­keiten nutzen

Bei größeren Sanierungs­maßnahmen geht es oft auch um Maßnahmen zur Verbesserung der Energiebilanz des Hauses. Dafür kann es teil­weise üppige Fördermittel geben. Die Förderkredite vergibt die KfW über die Haus­bank. Wir haben die Anbieter gefragt, ob sie in unserem Modell­fall statt des haus­eigenen Kredits ihren Kunden auch den sehr viel güns­tigeren Förderkredit vermitteln würden. 36 Anbieter antworteten mit „Ja“, wenn auch einige mit Einschränkungen.

2

Mehr zum Thema

  • Fördermittel Geld fürs Haus und die neue Heizung

    - Der Staat fördert die energetische Sanierung mit Krediten und Zuschüssen. Auch für Bau oder Hauskauf gibt es Fördermittel. Unser Rechner zeigt die aktuellen Konditionen.

  • Heizung richtig einstellen Bis zu 15 Prozent Heiz­kosten sparen

    - Mit der Optimierung der Heiz­anlage lässt sich der Energieverbrauch deutlich senken. Die Bundes­regierung will den „hydrau­lischen Abgleich“ daher jetzt zur Pflicht machen.

  • Immobilien­finanzierung Hypothekenzinsen vergleichen – stets aktuell

    - Mit dem richtigen Baukredit können Sie viele Zehn­tausend Euro Zinsen sparen. Dabei helfen unser Kredit-Vergleich, ein Check der Darlehensbedingungen und der Testbe­richt.

2 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 19.01.2022 um 14:10 Uhr
Welche Bank mit KfW?

@Grunmelbaer: Wir vermuten, dass einige Banken uns gegenüber zwar angeben, KfW-Kredite zu vermitteln, es aber in der Praxis oft nicht tun. Wir haben daher darauf verzichtet, die Namen der Anbieter zu veröffentlichen. Uns interessieren Ihre Erfahrung bei der Beantragung von KfW-Krediten. Bitte schreiben Sie an kfw@stiftung-warentest.de.

Grunmelbaer am 18.01.2022 um 18:34 Uhr
Welche Bank mit KfW?

„ 36 von 45 antworteten mit „Ja“.“ Und welche 36 waren das nun???