Formulierungs­vorschläge für Muster­briefe: So wider­sprechen Sie einer Modernisierung

Modernisierung Special

Ihr Vermieter hat Arbeiten an Ihrer Wohnung korrekt angekündigt, aber Sie lehnen diese ab? Dann müssen Sie Ihre Einwände äußern. Sie haben dafür nach Ende des Monats, in dem Sie das Schreiben Ihres Vermieters erhalten haben, noch einen Monat Zeit. Lassen Sie Ihr Schreiben von einem zuver­lässigen Boten zum Vermieter bringen oder schi­cken Sie es per Einschreiben.

Passen Sie unsere Formulierungs­vorschläge für Ihren Brief an den Vermieter nach Bedarf an. Die Vorschläge sind nicht voll­ständig.

Keine Wohn­wert­verbesserung. „Sie beabsichtigen, eine Zentralhei­zungs­anlage zu installieren. Mit Ihrer Zustimmung habe ich aber bereits auf eigene Kosten eine Gasetagenhei­zung einbauen lassen. Eine Zentralhei­zung stellt für mich daher keine Verbesserung des Wohn­werts dar. Ich bin nicht bereit, den Anschluss an die neue Zentralhei­zung zu dulden, geschweige denn, eine höhere Miete dafür zu bezahlen. Der angekündigten Modernisierung wider­spreche ich hier­mit.“

Instandset­zung. „Sie haben angekündigt, das Treppen­haus streichen zu lassen. Dieser Neuanstrich dient der Instandhaltung. Dass Sie beabsichtigen, dabei eine neue Art der Farb­beschichtung zu wählen, verbessert nicht den Wohn­wert, sondern verringert allenfalls Ihren Instandhaltungs­aufwand. Diese Kosten berechtigen Sie daher nicht zu der angekündigten Erhöhung der Miete.“

Bauarbeiten. „Die von Ihnen angekündigten Bauarbeiten stellen für mich eine unzu­mutbare Härte dar. Variante 1: Ich kann die Wohnung krank­heits­bedingt kaum verlassen und bin darauf angewiesen, sie jeder­zeit nutzen zu können. Variante 2: Ich bin von meiner Wohnung aus berufs­tätig. Die von Ihnen angekündigten Bauarbeiten lassen erwarten, dass es nicht möglich sein wird, halb­wegs konzentriert am Schreibtisch zu arbeiten. Ich wider­spreche deshalb der angekündigten Modernisierung.“

Einkommen. „Ich verfüge über ein Einkommen von 1 200 Euro netto. Wenn die Miete durch die Modernisierung wie von Ihnen angekündigt von 400 auf 600 Euro steigt, stellt das für mich eine finanzielle Härte dar, die ich nicht bereit bin, hinzunehmen.“

Dieser Artikel ist hilfreich. 20 Nutzer finden das hilfreich.