Modernisierung Meldung

Eigentümer und Mieter, die Haus oder Wohnung alters­gerecht umbauen, können jetzt einen Zuschuss statt eines Darlehens bei der staatlichen KfW-Bank beantragen. Der Zuschuss beträgt 8 Prozent der Umbau­kosten, maximal 4 000 Euro pro Wohnung. Erreicht das Gebäude den Stan­dard „Alters­gerechtes Haus“, steigt der Zuschuss auf 10 Prozent und maximal 5 000 Euro.

Was wird gefördert?

Gefördert wird fast alles, was das Wohnen im Alter erleichtert. Die KfW bezu­schusst beispiels­weise schwellenlose Eingangs­türen, ein modernes Bad, einen besseren Zuschnitt der Räume und den Einbau von Rampen.

Wer bekommt den Zuschuss?

Den Zuschuss können Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern und Eigentums­wohnungen sowie Erst­käufer einer alters­gerecht sanierten Immobilie beantragen. Mieter bekommen den Zuschuss, wenn der Vermieter mit den Umbauten einverstanden ist.

Tipp: Ausführ­liche Informationen zum Förderprogramm der staatlichen Bank gibt es unter www.kfw.de und am KfW-Infotelefon (0 800/5 39 90 02).

Dieser Artikel ist hilfreich. 14 Nutzer finden das hilfreich.