Modernisierung Meldung

Wer mit seiner alten Anlage trotz zu hoher Abgaswerte weiter heizt, riskiert ein Bußgeld.

Ab 1. November 2004 müssen alle Heizungen in Deutschland die niedrigeren Grenzwerte für Abgasverluste nach der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV) einhalten. Damit endet auch die letzte Übergangsfrist. Bis dahin müssen noch rund 650 000 veraltete Heizungen ausgetauscht werden.

Für die Hauseigentümer wird es höchste Zeit, mit der Planung zu beginnen. Welche Form der Heizungsmodernisierung sich im Einzelfall anbietet, darüber informiert kostenlos die Energieberatung der Verbraucherzentralen. Günstige Kredite zur Finanzierung vergibt die KfW-Förderbank. Die Förderdatenbank des bine-Informationsdienstes enthält darüber hinaus auch Förderprogramme der Bundesländer, der Kommunen und Energieversorger.

Dieser Artikel ist hilfreich. 194 Nutzer finden das hilfreich.