Mobiltelefone Meldung

D1 und E-plus bieten schon spezielle Kinderhandys an und auch D2 will im Kampf um Handykunden jetzt verstärkt Jagd auf Kinder machen. D2 informiert seine Händler, dass sich Kinder beim Kauf eines "D2-CallYa-Packages" auch mit dem Kinderausweis registrieren lassen können. "Durch diese Ausweismöglichkeit kann D2-CallYa bereits an Kinder ab 7 Jahre verkauft werden", heißt es in einem Mannesmann-Schreiben an D2-Händler. Eine Registrierung ist für die Vergabe einer Telefonnummer immer notwendig. Die Verbraucherzentralen Niedersachsen und Baden-Württemberg sehen hier einen klaren Verstoß gegen die Schutzbestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs für Minderjährige, wo es unter Paragraph 107 heißt: "Der Minderjährige bedarf zu einer Willenserklärung ... der Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters."

Eltern, die mit dem Handykauf ihrer Kinder nicht einverstanden sind, sollten das Gerät zurückgeben und sich den Kaufpreis in voller Höhe erstatten lassen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 364 Nutzer finden das hilfreich.