Telefonieren, simsen, surfen – mit Guthabenkarten von Mobil­funk­discountern ist Telefonieren oft billiger als mit Vertrag und Abrechnung am Monats­ende. Das zeigen unsere Tarif­vergleiche. Komfort bleibt beim Telefonieren mit einer Guthabenkarte aber meist ein Wunsch­traum.

Billigtelefonierer erfahren oft nicht, dass während eines laufenden Gesprächs ein Anruf eingeht. Die Funk­tion heißt Anklopfen und fehlt beispiels­weise bei Prepaid­tarifen der Discountanbieter Blau, Cong­star und Simyo. Verdruss auch beim Anrufer: Er hört dann kein Besetztzeichen. Ähnlich sieht es mit der SMS-Benach­richtigung aus. Sie informiert über verpasste Anrufe, wenn die Mailbox abge­schaltet ist – beispiels­weise aus Kostengründen während des Auslands­urlaubs. Die teure Rufumleitung nach Deutsch­land entfällt. Vertrags­kunden kennen das, Nutzer von Discount­tarifen nicht. Wer bestimmte Komfort­funk­tionen nutzen will, sollte sich bei seinem Anbieter genau über die gewünschten Tarifdetails informieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.