Mobilfunk Meldung

Der Handynetzbetreiber E-Plus hat im September einen neuen Mindestumsatz für seine Guthabentarife eingeführt. Wenn ein Kunde mit einem der Prepaidtarife Free & Easy, Zehnsation Free oder Time & More Free zwei Monate lang weder telefoniert noch sonstige Umsätze verursacht, zieht der Netzbetreiber nun einen Euro vom Guthaben ab.

Ähnliche Mindestumsätze gab es bereits bei Prepaidtarifen von Discountanbietern im D1-Netz wie callmobile oder simply. Bei Discountanbietern im E-Plus-Netz wie Blau.de oder simyo ist der Mindestumsatz dagegen vorerst nicht geplant. Allerdings gibt es bei ihnen wie bei den meisten Prepaidtarifen bereits einen anderen Mechanismus, der ebenfalls auf einen Mindestumsatz hinausläuft: Lädt der Kunde über einen bestimmten Zeitraum, meist ein Jahr, kein neues Gut­haben mehr auf, wird seine Karte einfach kurzerhand deaktiviert.

Dieser Artikel ist hilfreich. 79 Nutzer finden das hilfreich.